Agenda der BGNW Frühjahrstagung
vom 23. bis 24. April 2020 in Göttingen

Tagungsort: Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie, Gebäude AI
(Allgemeines Institutsgebäude), Am Faßberg 11, 37077 Göttingen

IPv6 – jetzt wird´s ernst
Umstellung und Betrieb / Chancen und Erfahrungen

 Diese Tagung im April ist abgesagt, findet aber im Herbst (am 25. September) virtuell statt !

Zum Ausdrucken wählen Sie die PDF-Version der Agenda.

Mittwoch,   22.04.2020

16:00 Besichtigung des neuen RZ der Forschungseinrichtungen in Göttingen
ab 19:30 Treffmöglichkeit für bereits angereiste Referenten und Tagungsteilnehmer:
Restaurant Myer´s, Lange Geismar Str. 47, 37073 Göttingen, https://www.das-myers.de

Donnerstag, 23.04.2020

Moderation: Jan Bartels, Andreas Hanemann

08:00 Registrierung der Teilnehmer
08:30 Begrüßung
Jan Bartels, BGNW Vorsitzender
08:35 Begrüßung und Vorstellung der GWDG
Prof. Dr. Ramin Yahyapour, Geschäftsführer der GWDG
08:55 Kaffeepause
09:00 IPv6 kurz erklärt
Vorstellung der wichtigsten Elemente wie Adressierung, Autokonfiguration und Dual Stack Betrieb.
Werner Anrath, Forschungszentrum Jülich
10:00 Kaffeepause / Networking
10:25 IPv6 First Hop Security
Möglichkeiten, im LAN IPv6 Neighbor Discovery (NDP) abzusichern und Rogue Device Protection (Router/DHCPv6) einzurichten. Bisherige Protokollschwächen (NDP) und Verbesserungen durch neue RFCs und Implementierungen.
Werner Anrath, Forschungszentrum Jülich
11:10 Kaffeepause / Networking
11:35 Erfahrungsbericht: Dual-Stack Firewall automatisiert und mandantenfähig mit überschaubarem Aufwand
Sebastian Klamt, Steffen Klemer, GWDG
12:05 Mittagspause
12:50 Erfahrungsbericht: IPv6@IBM – Umsetzung in einem globalen Unternehmen
Herausforderung: IPv6 mit zehntausenden Netzwerkgeräten, globalen Teams und reichlich IPv4 Adressen. Rückblick auf Erreichtes, sowie Ausblick auf noch anstehende Aufgaben. Warum hängen Enterprise Netzwerke bei IPv6 hinterher?
Andy Mindnich, IBM
13:50 Kaffeepause / Networking
14:15 IPv6 Firewall-Konfiguration – Angriffe und Gegenmaßnahmen im WAN
Aufgezeigt werden Angriffe und Gegenmaßnahmen auf das IPv6 Protokoll am Beispiel verbreiteter Angriffswerkzeuge und Linux Netfilter Konfigurationen.
Klaus Möller, Deutsches Forschungsnetz
15:00 Kaffeepause / Networking
15:15 Mitgliederversammlung bis 16:45 Uhr

Rahmenprogramm
Donnerstag, 23.04.2020

17:00 Besichtigung
Führung durch die NMR-Spektroskopie (Kernspin-Resonanz), ein wissenschaftlicher Teil der Biophysik des Max-Planck-Instituts
19:00 Treffmöglichkeit für alle Referenten und Tagungsteilnehmer:
Ristorante Fellini, Groner-Tor-Str. 28, 37073 Göttingen,   http://www.fellini-goettingen.de

Freitag, 24.04.2020

Moderation: Andreas Hanemann, Jan Bartels

8:30 Begrüßung
Jan Bartels, BGNW Vorsitzender
8:35 Vorstellung der Forschung und IT des MPI für biophysikalische Chemie
Petra Küster, IT-Leiterin des MPI für biophysikalische Chemie
08:55 Kaffeepause
09:00 IPv6-only Netze – Arbeitserleichterung im Admin-Alltag?
Wie man von IPv6-only Clients über NAT64/DNS64 nahezu ohne Einschränkung auf IPv4-Resourcen zugreifen kann. Beispiel: eduroam-IPv6-only WLAN mit 1500 concurrent usern flächendeckend an den Münchner Universitäten ausgerollt, was sich großer Beliebtheit erfreut.
Bernhard Schmidt, Leibniz-Supercomputing Centre München
10:00 Kaffeepause / Networking
10:25 NGFW Firewalling und IPv6 – Die Theorie
Herausforderungen beim Betrieb von IPv6 im Zusammenhang NGFWs: Kompatibilität von Redundanz- und Cluster-Mechanismen der Firewalls mit IPv6, sowie Design-Fragen beim Deployment. Praktische Themen wie das Management von Dual-Stack-Regelwerken und die Nutzung von Intrusion-Prevention-Systemen sind Fragen, die beim Betrieb von IPv6-Netzen im Zusammenhang mit NGFWs beantwortet werden müssen.
Hendrik Walter, avency GmbH
11:10 Kaffeepause / Networking
11:35 Praxisbericht (Live-Bericht) zur IPv6-Einführung an der Universität Konstanz:
„Was wir beim nächsten Mal (wieder) tun würden“.
Ulrich Hauser, Universität Konstanz
12:20 Mittagspause
13:05 Die moderne DC-IP-Fabric mit OpenNetworking
Free-Range-Routing (FRR) unterstützt u.a. BGP und bietet EVPN-VXLAN, um herstellerunabhängige Layer 3 Netze für das RZ zu erstellen. Besonders einfach ist der Aufbau und Betrieb, wenn BGP unnumbered verwendet wird. Wir erkunden in dieser Session, wie IPv6 sinnvoll für BGP (IPv4 und EVPN) eingesetzt wird, um eine DC-Fabric aufzubauen, welche nicht nur Netzkomponenten, sondern auch Server einbezieht.
Andreas La Quiante, Cumulus Networks
13:50 Kaffeepause / Networking
14:15 Podiumsdiskussion mit den anwesenden Referenten und Impulsvorträge zu IPv6 im Alltag
· Impulsvorträge:
–   Adressplan für IPv6 – Tipps und Tricks aus der Praxis
–   Netzwerk-Konfiguration mit IPv6 am KIT
–   Umstellungsmechanismen bei der Einführung von IPv6 in Firmen
Benedikt Neuffer und Klara Mall, KIT & Bernd Strehhuber, plan b. solutions
· Podium:
Diskussion zu den Impulsvorträgen und allen weiteren brennenden Themen rund um IPv6
Moderation:   Willi Fries, KIT und   Steffen Klemer, GWDG
16:00 Zusammenfassung der Tagung (geplantes Ende 16:10 Uhr)
Anschließend weitere Gelegenheit zur Diskussion
(Stand: 10.03.2020)